Nehmen Sie doch auch einmal einen Gastschüler bei sich auf!

Gastfamilie mit ihrer Gastschülerin in München

Wir suchen immer wieder Gastfamilien für unsere Austauschschüler, die sich schon sehr darauf freuen, ihren Auslandsaufenthalt in Deutschland zu verbringen. Egal, ob Sie auf dem Lande wohnen oder in einer Großstadt - wir freuen uns über jede Gastfamilie, die Interesse am kulturellen Austausch hat. Es ist übrigens nicht notwendig, dass sie selbst Kinder im selben Alter haben! Setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung:

Telefon: 0441 – 923 98 19  —  E-Mail: trappe(at)ICXchange.de

Hier finden Sie die aktuellen Kurzprofile unserer Austauschschüler im Schuljahr 2019/20:

L. (*2003) aus Mexiko

ist ein offener Junge, der momentan noch in Mexiko lebt. Im Anschluss an sein Austauschjahr in Deutschland wird er mit seiner Mutter in die Schweiz ziehen. Er spricht bereits Schweizerdeutsch und übt nun täglich auch Hochdeutsch.

L. liebt Sport! Während seines Austauschjahres will er unbedingt viel Fußball spielen. Außerdem interessiert er sich für Videos und Videoproduktion, er angelt, hört gerne Musik und spielt Playstation.

L.s Lehrerin beschreibt ihn als empathisch und großzügig, verlässlich und teamfähig. Nach der Schule würde L. gerne in Europa Wirtschaft studieren und reisen. 

Seine Familie ist L. sehr wichtig. Sie machen gerne Ausflüge miteinander z.B. an den Strand. Auf seine deutsche Gastfamilie ist L. sehr gespannt – es wäre schön, wenn  er in eine gesellige und fußballbegeisterte Familie käme.

P. (*2002) aus Brasilien

ist ein aufgeschlossener Junge mit großem Interesse, die deutsche Kultur hautnah zu erleben. Zurzeit lebt er in Brasilia, der Hauptstadt Brasiliens. Seine Freizeit verbringt er mit seiner Familie und seinen Freunden. Zu seinen jüngeren Brüdern hat er ein besonders enges Verhältnis. Außerdem schaut er gerne Filme oder Serien, geht ins Kino oder liest ein Buch.

In der Vergangenheit ist P. schon einige Male allein weit gereist, was ihn in seiner Persönlichkeit und seiner Selbstständigkeit weitergebracht hat. In Chile und China hat er jeweils einen Monat verbracht, drei Wochen war er jeweils in Australien und Deutschland. Von all den Ländern hat ihn Deutschland ganz besonders in den Bann gezogen.

In der Schule ist P. ein guter Schüler und sehr an dem Fach Mathematik interessiert. Seine Deutschkenntnisse sind bereits gut.

In Deutschland würde P.  gerne in einer großen Stadt leben oder zumindest in der Nähe. In seiner zukünftigen Familie dürfen allerdings keine Katzen leben, weil er eine Katzenhaarallergie hat. P. freut sich riesig auf neuen Erfahrungen und Erlebnisse mit seiner zukünftigen Gastfamilie.

O. (*2002) aus Tschechien

ist ein sehr freundlicher, fröhlicher Junge, der sich selbst als ehrgeizig und fleißig beschreibt. Mit seinem zwei jüngeren Geschwistern und seiner Mutter lebt er in Kladno, 30km entfernt von Prag. O. verbringt viel Zeit mit seiner Familie und seinen Großeltern. Zusammen mit seinen Geschwistern spielt er gerne Fußball.

O. ist sehr sportsbegeistert. Besonders wichtig für ihn ist Leichtathletik. Er trainiert jeden Tag mit seinem Team und nimmt regelmäßig an Wettbewerben teil. In seiner Freizeit geht er oft mit seinen zwei Hunden spazieren. Wenn er nicht beim Training ist, geht er in eine Tanzschule, spielt Volleyball oder Schach mit seinem Opa. O. trifft sich auch regelmäßig mit seinen Freunden aus seinem Leichtathletik Team.

Seine Leistungen in der Schule sind sehr gut. Wenn O. seine jetzige Schule beendet hat, möchte er gerne an der Polizeiakademie in Prag studieren und Polizist werden.

In Deutschland würde O. sich über eine Gastfamilie mit Kindern und Haustieren freuen, ein Leichtathletikverein in der Nähe wäre für ihn fantastisch, da er diesen Sport sehr intensiv betreibt. O. freut sich schon sehr, seine Familie hier in Deutschland kennenzulernen.

B. (*2002) aus Brasilien

ist ein humorvoller, freundlicher Junge mit einer positiven Ausstrahlung und ein Familienmensch. Einmal in der Woche trifft sich die gesamte Familie bei seinen Großeltern und es wird gemeinsam gegessen. Außerdem geht B. ab und zu mit seinem Vater jagen.

Generell ist B. sehr naturverbunden. In seiner Freizeit ist er Pfadfinder und verbringt dementsprechend gerne Zeit draußen z.B. beim Zelten mit seinen Freunden. Wenn B. ein wenig Zeit für sich benötigt, hört er gerne Musik, geht schwimmen oder zeichnet.

B. interessiert sich für die deutsche Kultur, weil er aus einer Deutsch-Brasilianischen Familie kommt. Er möchte das Sozialleben und das Schulsystem hautnah erleben, dieses kennt er sonst nur aus den Büchern. In Brasilien geht

B. auf eine Privatschule. Er liebt Geschichte und ganz besonders Biologie. Hier sieht er auch seine berufliche Zukunft. Zumindest einen Teil seines Studiums möchte B.s später einmal in Deutschland absolvieren.

 Zu B. passt eine naturbegeisterte Familie, die damit leben kann, dass  B. anfangs etwas Zeit benötigen wird, um sich auf die deutsche Sprache einzulassen. B. kann übrigens (noch) nicht Fahrradfahren.

E. (*2003) aus der Schweiz

ist zweisprachig aufgewachsen (französisch/chinesisch). Sie ist sehr sportbegeistert, fährt Rad und Ski, joggt  und wandert. Aber vor allem liebt sie Cheerleading und spielt Klarinette. Es wäre schön, wenn sie beides in Deutschland fortsetzen kann.

L. (*2004) aus Mexiko

ist eine sehr offene, quirlige Person, die viel lächelt und lacht. Handball ist ihre große Leidenschaft, der sie gerne auch in Deutschland nachgehen will. Des Weiteren ist sie tierlieb und hätte sehr gerne ein Haustier in ihrer Gastfamilie. Außerdem ist sie die Zwillingsschwester von J. Geschwister in der Gastfamilie fände sie prima!

J. (*2004) aus Mexiko

ist der etwas ruhigere Zwillingsbruder von L. Er ist ebenfalls sehr sportlich, spielt Fußball und Tennis. Er hat Zuhause 7 Hunde und 8 Vögel und würde sich in einer tierlieben und sportbegeisterten Familie sicher sehr wohlfühlen.

M. aus den USA (*2001)

wird im Sommer ihren High School Abschluss an einer internationalen Schule in den USA machen. Sie spricht bereits gut Deutsch. Zuhause spielt sie Klarinette in einer Marching Band und war lange im Softball-Team aktiv. Außerdem zeichnet sie gerne. M. bezeichnet sich selbst als extrovertiert und anpassungsfähig.

V. aus Ungarn (*2003)

ist ein fröhliches, weltoffenes Mädchen. Sie ist sehr sportlich und hat schon die meisten Sportarten ausprobiert z. B. Volkstanz, Schwimmen, Tennis und Skifahren. Sie geht aber auch gerne in Museen und interessiert sich für Kultur. Auch in der Natur ist sie gerne. V. findet schnell Kontakte zu anderen. In einer lebhaften Familie, die nicht allzu ländlich wohnt, würde es ihr sicherlich gut gefallen.

Weitere Informationen zu den folgenden Teilnehmern/innen folgen in Kürze:

  • C. (*2001) ein Junge aus Ecuador
  • C. (*2001) ein Mädchen aus Ecuador
  • G.  (*?) ein Mädchen aus Italien

    Ihre Ansprechpartnerin:

    Christine Trappe 

    trappe(at)ICXchange.de
    Telefon 0441 92398-19

    High School Deutschland - Christine Trappe