Schule in Irland: "Child-centered Education"

Schüleraustausch Irland - Theatergruppe an der High School in Irland

Erziehung und Bildung spielen in Irland seit jeher eine große Rolle. Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten hat der irische Staat immer wieder große Anstrengungen unternommen, um das Bildungsniveau seiner Bürger zu erhöhen.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich das irische Schulsystem durch ein hohes Maß an Qualität auszeichnet. Gemäß dem Prinzip der Child-centered Education werden die unterschiedlichen Begabungen und Neigungen, Bedürfnissen und Entwicklungsmöglichkeiten der Schüler berücksichtigt.

Auf eine positive Lernatmosphäre, gekennzeichnet durch Höflichkeit und Rücksichtnahme, gegenseitigen Respekt und Kooperationsbereitschaft, wird an irischen Schulen großer Wert gelegt.

Aus Tradition und als Ausdruck der Verbundenheit mit ihrer Schule tragen Schüler in Irland eine Schuluniform. Austauschschüler sind an irischen Schulen stets willkommen und werden freundlich aufgenommen.

Das Schulsystem in Irland

Das irische Schulsystem gliedert sich in folgende Stufen:

  • Primary Education
  • Post-primary Education
Schüleraustausch Irland - Schule in Cork - High School Irland

Primary Education

Die Dauer der Primary Education beträgt acht Schuljahre, die der Post-primary Education entweder fünf oder sechs Schuljahre. Die Post-primary Education ist weiter in drei Jahre Junior Cycle und in zwei bzw. drei Jahre Senior Cycle unterteilt. Am Ende des Junior Cycle erfolgt die Prüfung für das Junior Certificate, am Ende des Senior Cycle die Prüfung für das Leaving Certificate.Hierbei handelt es sich um landesweit einheitliche Prüfungen, die vom irischen Bildungsministerium, dem Department of Education, beaufsichtigt werden. Das Leaving Certificate, vergleichbar mit dem deutschen Abitur, berechtigt zum Besuch einer Hochschule.

Die drei Schultypen der Post-primary Education

Auf der Stufe der Post-primary Education gibt es drei verschiedene Schultypen: die Secondary School, die Vocational School und die Community School. Die Secondary School ist der am häufigsten vertretene Schultyp. Das Curriculum ist mit demjenigen deutscher Gymnasien vergleichbar. Es zielt in erster Linie auf die Entwicklung akademischer Fähigkeiten ab.

Der Lehrplan an Vocational Schools ist dagegen schwerpunktmäßig auf die Vermittlung von technischen und berufsbezogenen Inhalten ausgerichtet.

Schüleraustausch Irland - Eine typische irische Schule in Dublin - High School Irland

Die Community Schools stellen einen neueren Schultyp dar. Sie kombinieren einen traditionellen Fächerkanon mit praktischen, technischen und berufsbezogenen Fächern in einem breit angelegten Curriculum.

Schulalltag in Irland

In Irland ist das Schuljahr in Trimester unterteilt. Das Herbsttrimester, Autumn Term, beginnt Anfang September und endet kurz vor Weihnachten. Nach den Weihnachtsferien folgt das Frühjahrstrimester, Spring Term, das von Anfang Januar bis Ostern dauert. Das Schuljahr schließt ab mit dem Sommertrimester, Summer Term, das nach den Osterferien beginnt und Anfang Juni endet. Zeugnisse gibt es am Ende eines jeden Trimesters. Die Notenskala reicht von A bis F, wobei A die beste Note ist.

Der Unterricht beginnt gegen 8.30 Uhr und endet gegen 15.30 Uhr. Samstags ist unterrichtsfrei. Eine Unterrichtsstunde dauert in der Regel 40 Minuten. Die große Mittagspause beträgt 30 bis 40 Minuten.

Schüleraustausch Irland - Hockey in Irland während des High School Jahres

Themenbezogene Pflicht- und Wahlkurse

Der Unterricht erfolgt in einem System von themenbezogenen Pflicht- und Wahlpflichtkursen. Pro Trimester werden sechs bis acht Fächer belegt, die im Allgemeinen jeden Tag unterrichtet werden. Außerhalb des regulären Lehrplans bieten viele Schulen zusätzliche Veranstaltungen, Extra-curricular Activities, an.

Zu einem solchen Zusatzangebot zählen beispielsweise Sport, Debattieren, Exkursionen, Chor, Orchester, Schülerzeitung und Projektkurse.

Umfassende Beratung und Betreuung

Irische Schulen legen großen Wert auf eine umfassende Beratung und Betreuung ihrer Schüler. Dafür stehen spezielle Pädagogen, die Guidance Counsellors, zur Verfügung. Sie beraten und unterstützen die Schüler nicht nur in schulischen Belangen, sondern geben auch bei persönlichen Angelegenheiten Hilfestellung.

Schüleraustausch Irland - Als Austauschschülerin in Irland mit dabei - Kunstprojekt an einer irischen Schule.

Als Austauschschüler besuchst du den Senior Cycle einer Secondary School oder einer Community School in Dublin oder Cork bzw. im Großraum dieser Städte. Bei der Einstufung werden dein Alter, deine Englischkenntnisse sowie deine in Deutschland erbrachten Schulleistungen zugrunde gelegt. Die endgültige Entscheidung über deine Einstufung liegt beim Schulleiter, dem Principal.

An deinem ersten Schultag machen die Mitarbeiter unserer Partnerorganisation dich mit deiner neuen Schule bekannt. Bei dieser Gelegenheit wirst du deinen Schulleiter und/oder deinen Guidance Counsellor bereits persönlich kennenlernen. Gemeinsam werdet ihr deine Einstufung und deinen Stundenplan besprechen.

Erwerb des Leaving Certificate für Austauschschüler

Teilnehmer, die ein Schuljahr in Irland verbringen und die Abschlussklasse besuchen, haben auch die Möglichkeit, das Leaving Certificate zu erwerben. Voraussetzung hierfür ist, dass sie die Zulassungskriterien erfüllen.

Kosten für den Schulbesuch

Für die Aufnahme von Austauschschülern erhalten die Schulen eine finanzielle Zuwendung, die im Programmpreis enthalten ist. Alle weiteren Kosten für den Schulbesuch, wie z.B. für Schulbücher, Unterrichtsmaterialien, Schreibwaren, für die Schuluniform sowie gegebenenfalls für Exkursionen und den Schultransport, sind von dir zu übernehmen.