Cork – „The real capital of Ireland“

Schüleraustausch Irland

Cork (gälisch: Corcaigh = Marschland) ist mit seinen knapp 130.000 Einwohnern (mit Vororten knapp 200.000 Einwohnern) die zweitgrößte Stadt der Republik Irland. Eingebettet in sanfte Hügel liegt Cork ein wenig abseits im Südwesten Irlands direkt am Meer.

Die Hafenstadt mit dem zweitgrößten natürlichen Hafen der Welt (nach Sydney Harbour) hat für die irische Wirtschaft eine immens wichtige Bedeutung. Schon für die Wikinger war Cork das Handelszentrum Irlands – dies hat sich bis heute nicht geändert. Entsprechend stolz nennen die Corkonians ihre Stadt dann auch "The real capital of Ireland".

Stadtkern mit Inselcharakter

Der historische, sehr malerische Stadtkern mit Inselcharakter wird eingerahmt von den beiden Armen des Flusses Lee. Doch die romantische Altstadt lebt nicht allein von der schönen Lage. Es gibt verschiedene Märkte, zahlreiche Geschäfte, einen Flohmarkt namens "Coal quai" und etliche Pubs. Besonders sehenswert sind die 1981 wiedereröffneten Markthallen, die ihren Ursprung im Jahr 1788 haben.

Kulturelle Universitätsstadt Cork

Auch kulturell gesehen hat die Universitätsstadt Cork sehr viel zu bieten. So wurde sie nicht zufällig im Jahr 2005 zur "Kulturhauptstadt Europas" ausgezeichnet. Ob Theater- oder Film-Festival, Ruderbootrennen, Ballett, Literatur, Malerei und nicht zu vergessen Irish Folk, der mit unterschiedlichsten, meist traditionellen Instrumenten in vielen Kneipen live gespielt wird – in Cork ist immer etwas los.