Ecuador - un pais súperespecial

Das kleine Land in Südamerika ist für viele Europäer noch unbekanntes Terrain. So unscheinbar Ecuador auch erscheinen mag – bei den lebenslustigen Ecuadorianern kommt bestimmt keine Langeweile auf! In Ecuador wird oft und gern gefeiert, und das natürlich mit der ganzen Familie. Hier wirst du eine ganz andere Kultur kennenlernen.

Familie und Geselligkeit werden in Ecuador groß geschrieben. Als Austauschschüler in einer ecuadorianischen Gastfamilie wirst du bestimmt eine Menge interessanter Menschen kennenlernen. Die Gastfamilien wohnen in den Städten Cuenca, Ibarra, Manta, Quito und Riobamba.

Gute Spanischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Falls du in der Schule noch kein Spanisch gelernt hast, empfehlen wir dir jedoch, vor der Ausreise einen Sprachkurs zu belegen, um dir die Eingewöhnung zu erleichtern. Grundkenntnisse im Spanischen werden dir auch beim Besuch einer öffentlichen ecuadorianischen Schule eine Hilfe sein.

Schüleraustausch Ecuador - Quito - Hauptstadt Ecuadors - High School Schüleraustausch

Ecuador – Land am Äquator

Ecuador, nach seiner Lage am Äquator benannt, ist durch seine Vielfalt an Landschaften, Volksgruppen und Kulturen eines der faszinierendsten Reiseziele in Südamerika. Der Andenstaat mit seinen ca. 284.000 km² grenzt im Norden an Kolumbien, im Süden und Osten an Peru sowie im Westen an den Pazifischen Ozean.

Grünes, fruchtbares Land in der Pazifikküstenebene (Costa), das Andenhochland (Sierra) mit seinen engen Tälern und schneebedeckten Gipfeln, tropische Regenwälder im Amazonastiefland (Oriente) - die abwechslungsreichen Landschaften Ecuadors sind einfach beeindruckend. Zum ecuadorianischen Territorium gehören auch die berühmten, weit vor der Pazifikküste gelegenen Galapagosinseln, auch "Schildkröteninseln" genannt. Deren einzigartige Tier- und Pflanzenwelt faszinierte 1835 schon den englischen Naturforscher Charles Darwin.

Menschen in Ecuador

In Ecuador leben ca. 14 Millionen Menschen. Sie sind teils indianischer Abstammung, teils zählen sie auch zu den Nachfahren der einstigen spanischen Kolonialherren und zu den Nachkommen der schwarzen Plantagenarbeiter. Das geschichtliche Erbe des Landes spiegelt sich auch in den in Ecuador gesprochenen Sprachen wider: Spanisch ist die offizielle Landessprache. Parallel dazu sind verschiedene indianische Sprachen verbreitet. Im Tourismus und in der Geschäftswelt ist auch Englisch gebräuchlich. Die Menschen in Ecuador gelten als ausgesprochen gastfreundlich. Wenn du ihrer offenen und toleranten Art ebenso begegnest, wirst du dich schnell in die Gemeinschaft aufgenommen fühlen.

Schüleraustausch Ecuador - High School Austauschschüler in Quito unterwegs

Die Hauptstadt Quito

Hauptstadt Ecuadors ist die schon während der Inkazeit bedeutende Stadt Quito, die "schönste Stadt Südamerikas", wie viele sagen. Ihre herrliche Lage inmitten von schneebedeckten Bergen und Vulkanen brachte schon im Jahre 1802 den Naturforscher Alexander von Humboldt ins Schwärmen. Heutzutage kannst du das wunderschöne Bergpanorama ohne jegliche Anstrengungen aus einer Höhe von 4.100 m bewundern: Mit dem Gondellift Teleférico gelangst du in ca. 15 Min. auf eine Flanke des Vulkans Pichincha und kannst von dort den beeindruckenden Blick hinab auf die Stadt genießen. Übrigens: 1978 wurde Quito aufgrund seines historisch-kolonialen Stadtkerns der Titel "Weltkulturerbe" durch die UNESCO verliehen.

Deine Ansprechpartnerin:

Corinna Brinkmann 

brinkmann(at)ICXchange.de
Telefon 0441 92398-12