Hervorragende High Schools in Australien

Australische High Schools genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. Ganz gleich, ob staatlich oder privat geführt, bieten sie den Schülern eine hochqualifizierte Ausbildung. Die Förderung der analytischen Fähigkeiten, der Kreativität, Eigenverantwortung und der sozialen Kompetenz nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein.

Schüleraustausch Australien - Schülerinnen in Australien an der High School

Die High Schools zeichnen sich außerdem durch ein günstiges Lehrer-Schüler-Verhältnis, eine sorgsame Betreuung sowie durch hervorragende technische und sportliche Einrichtungen aus.

Das Schulsystem in Australien

In Australien werden Schulbelange von den einzelnen Bundesstaaten geregelt. Im Allgemeinen ist das Schulsystem in sechs bis sieben Jahre Grundschule (Primary School) und fünf bis sechs Jahre weiterführende Schule (Secondary School) unterteilt. Bei der weiterführenden Schule handelt es sich um eine High School bzw. um ein College. 

Die Schulpflicht beginnt mit dem sechsten Lebensjahr und endet nach 10 Schuljahren. Die meisten Schüler setzen ihre Schullaufbahn um weitere zwei Schuljahre fort. Der Unterricht in den beiden Abschlussklassen bereitet die Schüler auf den Erwerb der australischen Hochschulzugangsberechtigung (Matriculation) vor.

Schüleraustausch Australien - Volleyball in Australien

Schulalltag an der High School

Das australische Schuljahr beginnt im australischen Sommer Ende Januar/Anfang Februar und endet Ende November/Anfang Dezember. Es ist in zwei Semester bzw. vier Quartale (Terms) unterteilt. Zeugnisse gibt es zweimal im Schuljahr.

Der Unterricht an der High School beginnt gegen 8.15 Uhr und endet gegen 15.30 Uhr. Unterrichtet wird an fünf Tagen pro Woche, samstags ist schulfrei. Es gibt jeweils eine längere Pause am Vormittag und zu Mittag. Nach dem regulären Unterricht bieten die High Schools Co-curricular Activities an.

Aus Tradition und als Zeichen der Verbundenheit mit ihrer High School tragen die Schüler eine Schuluniform.

Schüleraustausch Australien - Austauschschülerin in Australien mit ihrer Klasse

Umfassendes Fächerangebot

Das Angebot an Unterrichtsfächern an der High School ist groß. Es reicht von Kernfächern (Key Learning Areas), wie Englisch, Fremdsprachen (Französisch, Spanisch, teilweise auch Deutsch, Japanisch und Chinesisch), Mathematik, gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fächern sowie Kunst und Sport, bis hin zu praktischen, technischen und berufsbezogenen Fächern. Letztere variieren von Schule zu Schule.

Ergänzt wird das schulische Angebot durch Co-curricular Activities. Das sind zusätzliche Angebote der High Schools, die zum Beispiel Sport, Theater und andere Interessengebiete abdecken. Wir empfehlen dir sehr, diese Angebote wahrzunehmen, weil sie auch eine ideale Gelegenheit bieten, neue Freunde zu finden.

Als Austauschschüler an der High School

Als Austauschschüler wirst du in der Regel eine öffentliche High School im Einzugsgebiet deiner Gastfamilie besuchen. Grundlegend für deine Einstufung in einen Jahrgang sind dein Alter, deine Englischkenntnisse sowie deine in Deutschland erbrachten Schulleistungen. Die endgültige Entscheidung über deine Einstufung liegt beim Schulleiter (Principal).

Schüleraustausch Australien - High School Freundinnen

Bei der Fächerwahl stehen den Schülern vielfältige Kombinationsmöglichkeiten offen, wodurch individuelle Interessen, Vorlieben und Begabungen auf besondere Weise gefördert werden. In den beiden Abschlussklassen belegen die Schüler in der Regel sechs Kurse. Dies gilt auch für dich als Austauschschüler. Sofern du bestimmte Fächer belegen möchtest bzw. besondere Interessenschwerpunkte hast, empfehlen wir dir dringend, diese bereits bei der Bewerbung anzugeben. Aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen können Austauschschüler die Schule in Australien nach ihrer Einschreibung nicht mehr wechseln.

Kosten für den Schulbesuch

Staatliche High Schools erheben von internationalen Schülern Schulgebühren. Diese sind im Programmpreis enthalten. Alle zusätzlichen Kosten für den Schulbesuch musst du selbst übernehmen. Das sind zum Beispiel Aufwendungen für Bücher, Unterrichtsmaterialien, Schreibwaren, für die Schuluniform und den Schultransport mit dem Schulbus oder öffentlichen Verkehrsmitteln sowie unter Umständen für Exkursionen.