Mein Jahr in Deutschland verging viel zu schnell

Mein Name ist Alexey, ich komme aus der Ukraine. Das Schuljahr 2012/2013 habe ich in Deutschland als Gastschüler verbracht. Die Zeit in diesem Jahr ist sehr schnell vorbeigegangen, dieses Jahr werde ich niemals vergessen!

Die Zeit in Deutschland hat für mich sehr viel Neues, Interessantes und Schönes gebracht, aber ich bin mir sicher, dass es den anderen Gastschülern ebenso ergangen ist.

Meine Gasteltern waren toll!

Eine sehr wichtige Rolle haben meine Gasteltern gespielt. In ihrer Gegenwart habe ich immer Liebe und Aufmerksamkeit bekommen, ich habe mich nicht wie ein Austauschschüler gefühlt, sondern wie ein echtes Familienmitglied. Zusammen haben wir viel Zeit verbracht. Ich vergesse nie unsere schöne Reise nach Dänemark. Das hat mir viel Positives gebracht. Ich bin froh und stolz, dass es in unserer Welt solche liebevollen Leute mit warmen Herzen gibt.

Neue Freunde in der Schule

Die Zeit in Deutschland hat mir nicht nur eine wunderbare Familie geschenkt, sondern auch noch die beste Schule (die Cäcilienschule in Oldenburg) und viele Freunde. Viele von meinen Freunden habe ich in der Schule kennengelernt und es haben sich tolle Freundschaften entwickelt. Seit dem ersten Tag waren alle sofort lieb zu mir, nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer. Mit meinen Freunden habe ich viel Zeit verbracht, z.B. Kino, Geburtstagsfeiern, Partys und andere lustige Sachen.

Auch noch Zeit für neue Hobbies

Ich möchte nie die Freundschaften und Kontakte mit den anderen verlieren. Für andere Freizeitaktivitäten hatte ich auch genug Zeit. In Deutschland habe ich Gitarre spielen gelernt, außerdem war ich bei einem Rockkonzert in Bremen. Es war für mich ein einmaliges Erlebnis. Ich möchte noch einmal danke an meine Gasteltern sagen, die mich dorthin gebracht haben. Auch der Sport ist nicht zu kurz gekommen, ich besuchte ein Fitnessstudio, in dem ich auch die Möglichkeit zum Boxen hatte.

Ich bin sehr dankbar, dass es das Austauschprogramm von ICX gibt, welches jungen Leuten ermöglicht, die Welt und andere Kulturen kennenzulernen.

Vielen Dank von ganzem Herzen!

Oleksiy Veretyannikov aus der Ukraine war ifür ein Schuljahr bei Familie Frohmüller in Oldenburg.